Wie messe ich meinen Zylinder?

Möchten Sie Ihre(n) Zylinder messen? Das können Sie ganz einfach selber machen. Wie das genau geht, lesen Sie hier.

Verschiedene Arten Zylinder

Zylinder werden in verschiedenen Sorten und Maßen angefertigt. Wichtig hierbei ist das Sie bestimmen welche Art Zylinder Sie anwenden. Ein Halbzylinder ist nur von einer Seite mit dem Schlüssel zu öffnen, ein doppelter Zylinder von zwei Seiten und ein Knaufzylinder ist an der Innenseite mit einem Knauf zu bedienen.


Zylinder- die Grundlänge
Die Grundlänge von einem Zylinder ist 60 mm und wird in der praktisch angedeutet met A=30/B=30, oder 30/30 Zylinder (A=außen, B=innen). doppelte Zylinder können in 5 mm Schritten verlängert werden bis zu einer maximalen Länge von A=70 / B=70. Die übrigen Verlängerungen sind in 10mm Schritten bis zu einer Gesamtlänge von 240 mm. Halbzylinder können in 5 mm Schritten verlängert werden bis zu einer Gesamtlänge von A = 70. Die restlichen Verlängerungen sind in 10mm Schritten möglich bis insgesamt 120mm.

Bei einer Türstärke von max. 40mm, wobei das Schloss in der Türmitte ist, benötigen Sie einen Standard Zylinder ohne Verlängerung. Wenn Ihre Türe dicker ist als 40mm und Sie verwenden Sicherheitsbeschläge, dann benötigen Sie einen längeren Zylinder. Der Zylinder kann in 5mm Schritten verlängert werden.

  • Achtung: Zylinder darf an der Außenseite nicht mehr als 3 mm aus dem Türschild herausstehen.
  • Die normale Länge vom Zylinder ist 60 mm (30-30) und diese kann in 5 mm verlängert werden.

Wie messe ich meinen Zylinder?
Ein Profilzylinder wird gemessen von der Mitte des Zylinders zur Außenseite des Profilzylinders. Das sind die Maße A und B. Diese Maße finden Sie in der Bezeichnung des Zylinders. Sie können die Länge des benötigten Profilzylinders an Ihrer Türe messen indem Sie ausgehend von der Befestigungsschraube nach links und nach rechts messen. Beachten Sie hierbei die Ausmaße des Türbeschlags. Im unteren Beispiel benötigen Sie einen 35/30 Zylinder.




Kontakt

Sicherheits-Schloss.de GmbH © 2019